Gemeinsam gesund werden

Scheckübergabe für das Projekt „gemeinsam gesund werden“ Die Firma Camaflex unterstützt das Projekt von der Rexrodt von Fircks Stiftung „gemeinsam gesund werden“

Am 15. April 2013 wurde im Camaflex Perückenstudio in Düsseldorf ein Scheck für die Rexrodt von Fircks Stiftung im Wert von 5.000 € übergeben.
Seit Anfang 2012 unterstützt die Firma Camaflex, die seit über 40 Jahren für Kompetenz und Qualität im Bereich Zweitfrisuren steht, das Projekt „Gemeinsam gesund werden“ von der Rexrodt von Fircks Stiftung. Camaflex betreibt bundesweit 33 Perückenstudios und hat sich seit Jahrzehnten mit kundenindividueller Beratung und einer großen Produktauswahl marktführend in Deutschland etabliert. Des Weiteren ist Camaflex als Hilfsmittelerbringer mit seinen Perückenstudio präqualifiziert, d.h. sie darf mit allen Krankenkassen abrechnen.
Die Rexrodt von Fircks Stiftung entwickelt und fördert Projekte, um die Mutter in ihrer Mutterrolle zu stärken und dem Kind dabei zu helfen, Bewältigungsstrategien zu entwickeln. Das Projekt „gemeinsam gesund werden“ läuft seit sechs Jahren sehr erfolgreich in der Klinik Ostseedeich in Grömitz. Hierher können an Brustkrebs erkrankte Mütter mit ihren Kindern im Anschluss an die Ersttherapie zur Rehabilitation kommen. Das Besondere an diesem Projekt ist, dass die Kinder ebenso Patienten sind und von Psychologen betreut werden. Das einzigartige Behandlungsprogramm ist so konzipiert, dass es Therapiebausteine sowohl für die an Brustkrebs erkrankte Mutter als auch für ihre Kinder und ihren Partner enthält. Die von den Krankenkassen und der Stiftung unterstützte Maßnahme kommt jährlich mehr als 450 Müttern und ihren Kindern zugute. Bislang haben 2.430 Frauen und 3.730 Kinder daran teilgenommen.