Tel: +49 (0)2241 25527 0 - Mail: info@camaflex.de

Alopezie – wir sind für Sie da!

Wenn das Eigenhaar ausfällt

Rund 1,5 Millionen Menschen in Deutschland sind von Alopezie betroffen. Dabei handelt es sich um eine Autoimmunerkrankung, deren Ursachen trotz anhaltender Studien noch nicht eindeutig geklärt sind. Im Krankheitsverlauf der Alopezie fallen die Haare aus und führen zu einem veränderten Aussehen der betroffenen Person. Dies kann zu starken psychischen Belastungen führen.

Welche Haare und wie schnell sie ausfallen, hängt von der Art der Alopezie ab. Hierbei wird meist zwischen vier Unterarten der Alopezie unterschieden.

Alopecia areata – der kreisrunde Haarausfall

Diese Alopezie ist auch bekannt als kreisrunder Haarausfall und kann in jedem Lebensalter auftreten. Der Haarausfall tritt stellenweise am Kopf auf, weil die Haarzwiebeln von Entzündungszellen umgeben sind, die das Haarwachstum durch die Absonderung bestimmter Stoffe behindern oder sogar gänzlich unterbinden.

Alopecia androgenetica

Diese Alopezie ist genetisch bedingt und wird als normale Erscheinung des Älterwerdens angesehen. Ein Großteil der Betroffenen sind Männer; oftmals ist die hier ausgeprägte Alopezie auch bekannt als „Geheimratsecken“. Eine zunehmende Haarlichtung tritt hier vor allem im Scheitelbereich ein. Ähnlich auftretende Alopezie bei Jugendlichen wird als alopecia praematura bezeichnet.

Alopecia totalis

Als Alopecia totalis wird der Verlust des gesamten Kopfhaars bezeichnet, also auch der Ausfall der Augenbrauen und Wimpern. Die restliche Körperbehaarung ist teilweise vorhanden.

Alopecia universalis

Bei der Alopecia universalis verliert man neben dem Kopfhaar auch das komplette Körperhaar einschließlich Augenbrauen und Wimpern. Sie gilt als die extremste Ausprägung der Alopecia areata.

diffuse Alopezie

Bei der diffusen Alopezie fallen die Haare am gesamten Kopf aus. Diese Art der Alopezie kann verschiedene Ursachen haben und wird durch Stress, Erkrankungen der Kopfhaut oder der Schilddrüsen sowie Eisenmangel begünstigt.

Besteht bei Ihnen die Vermutung, an Alopezie erkrankt zu sein, raten wir Ihnen zu einem klärenden Arztbesuch, der eine genaue Diagnose bezüglich einer möglichen Alopezie-Erkrankung möglich macht. Dort erhalten Sie bei Bedarf auch ein Rezept für das Zweithaar.

Diagnose Alopezie – wie geht’s weiter?

Eine Alopezie-Diagnose bedeutet oft eine Reihe schwerer Entscheidungen. Dabei möchten wir Ihnen unterstützend zur Seite stehen und Sie nach Kräften beraten. Unsere einfühlsamen und bestens geschulten Mitarbeiter beraten Sie gerne rund um die passende Haarlösung bei Alopezie – und zwar direkt bei Ihnen in der Nähe in einem unserer Zweithaarstudios.

Gerne vereinbaren wir einen Termin mit Ihnen, bei dem von der Erstberatung über die Anprobe bis hin zur begleitenden Betreuung alles detailliert mit Ihnen besprochen und Ihren Bedürfnissen angepasst wird.

Bei Alopezie trägt die passende Haarlösung dazu bei, dass Sie sich wieder wohlfühlen. Und genau das ist unser Ziel, getreu unserem Motto Fill the globe with smiles!

nach oben

Perücken und Haarteile in Perückenstudios in Köln und anderen Städten

Unsere Perücken in den Shops sind aus hochwertigem Kunsthaar gefertigt.